Jan Sramek Verlag Neuerscheinung
Partner
sterreichisches Insititut fr Menschenrechte
Wichtige Links
VfGH
VwGH
BVwG
Bundesasylamt

Archiv Heft 3/2013

Heft 3/2013 komplette Ausgabe als PDF (bitte vorher anmelden)

Heft 3/2013

Editorial

zu Heft 3 2013

-

Autor: die Herausgeber
Artikel online seit: 18.12.2013

Lesen Sie mehr (vorher anmelden)

Aufsatz

Die Frage der Anwendung des AVG für Verfahren vor den österreichischen Vertretungsbehörden in Visaangelegenheiten im Hinblick auf die Novellierung des EGVG durch BGBl I 33/2013

Bei den von österreichischen Vertretungsbehörden im Ausland durchzuführenden Sichtvermerksverfahren war die Anwendung des AVG ursprünglich (gänzlich) ausgeschlossen. Mit dem Fremdengesetz 1992 wurden besondere, auf das Notwendigste beschränkte Verfahrensregeln normiert. Diese Regelung wurde vom FPG übernommen. Das EGVG in seiner ab 1. 1. 2014 geltenden Fassung bestimmt im Art I Abs2 Z1, dass das AVG auf das behördliche Verfahren der Verwaltungsbehörden anzuwenden ist. Damit erhebt sich die Frage, ob ab 1. 1. 2014 die Vertretungsbehörden in Sichtvermerksverfahren auch das AVG (zur Gänze) anzuwenden haben.

Autor: Gunther Gruber
Artikel online seit: 19.12.2013

Lesen Sie mehr (vorher anmelden)

Judikaturbesprechung

Verfolgung aufgrund der sexuellen Orientierung

Die Besprechung widmet sich den aktuellen Kernaussagen des EuGH zur Homosexualität als Kennzeichen einer asylrechtlich relevanten sozialen Gruppe, zum Vorliegen einer Verfolgung durch bloße Strafandrohung sowie zum Erfordernis der Geheimhaltung der Sexualität. Hingewiesen wird ferner auf ein aktuelles VfGH-Erkenntnis zur Homosexualität.

Autor: Daniela Reitshammer
Artikel online seit: 09.01.2014

Lesen Sie mehr (vorher anmelden)

Judikaturbesprechung

Die Nichtanwendbarkeit der RückführungsRL auf Asylbewerber und die Zulässigkeit einer Ausweisungshaft

Der EuGH stellt klar, dass die RückführungsRL auf Antragsteller auf internationalen Schutz nicht anwendbar ist. Der EuGH entschied auch, dass es den Mitgliedstaaten freisteht, unter Einhaltung ihrer völker- und unionsrechtlichen Verpflichtungen Asylbewerber dennoch in Schubhaft zu nehmen oder die bereits bestehende auf die RückführungsRL gestützte Haft aufrechtzuerhalten. Die Haft muss dann allerdings auf eine nationale Regelung oder eine andere unionsrechtliche Rechtsgrundlage gestützt werden.

Autor: Ulrike Brandl
Artikel online seit: 27.02.2014

Lesen Sie mehr (vorher anmelden)

Hinweise und Korrespondenz

Hinweise und Korrespondenz 2

Hinweise zu neuen Veröffentlichungen im BGBl, zur aktuellen Judikatur des EuGH im 2. Halbjahr 2013 sowie zum 32. AK-Wissenschaftspreis.

Autor: Rudolf Feik
Artikel online seit: 27.02.2014

Lesen Sie mehr (vorher anmelden)